A A A A A

Sünden: [Sucht]


1 Korinther 10:13-14
[13] Es hat euch noch keine denn menschliche Versuchung betreten; aber Gott ist getreu, der euch nicht lässet versuchen über euer Vermögen, sondern machet, daß die Versuchung so ein Ende gewinne, daß ihr's könnet ertragen.[14] Darum, meine Liebsten; fliehet von dem Götzendienst!

1 Johannes 2:16
Denn alles, was in der Welt ist (nämlich des Fleisches Lust und der Augen Lust und hoffärtiges Leben), ist nicht vom Vater, sondern von der Welt.

1 Korinther 15:33
Lasset euch nicht verführen! Böse Geschwätze verderben gute Sitten.

Jakobus 4:7
So seid nun Gott untertänig. Wider stehet dem Teufel, so flieht er von euch.

1 Korinther 6:12
Ich hab' es alles Macht; es frommet aber nicht alles. Ich hab' es alles Macht; es soll mich aber nichts gefangennehmen.

1 Petrus 5:10
Der Gott aber aller Gnade, der uns berufen hat zu seiner ewigen HERRLIchkeit in Christo Jesu, derselbige wird euch, die ihr eine kleine Zeit leidet, vollbereiten, stärken, kräftigen, gründen.

Psalm 50:15
Und rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, so sollst du mich preisen.

Römer 5:3-5
[3] Nicht allein aber das, sondern wir rühmen uns auch der Trübsale dieweil wir wissen, daß Trübsal Geduld bringet[4] Geduld aber bringet Erfahrung, Erfahrung aber bringet Hoffnung,[5] Hoffnung aber läßt nicht zuschanden werden. Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unser Herz durch den Heiligen Geist, welcher uns gegeben ist.

1 Korinther 6:9-11
[9] Wisset ihr nicht, daß die Ungerechten werden das Reich Gottes nicht ererben? Lasset euch nicht verführen: weder die Hurer noch die Abgöttischen noch die Ehebrecher noch die Weichlinge noch die Knabenschänder[10] noch die Diebe noch die Geizigen noch die Trunkenbolde noch die Lästerer noch die Räuber werden das Reich Gottes ererben.[11] Und solche sind euer etliche gewesen; aber ihr seid abgewaschen, ihr seid geheiliget, ihr seid gerecht worden durch den Namen des HERRN Jesu und durch den Geist unsers Gottes.

Titus 2:12
und züchtiget uns, daß wir sollen verleugnen das ungöttliche Wesen und die weltlichen Lüste und züchtig, gerecht und gottselig leben in dieser Welt

Jakobus 1:2-3
[2] Meine lieben Brüder, achtet es eitel Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtung fallet,[3] und wisset, daß euer Glaube, so er rechtschaffen ist, Geduld wirket.

Hebräer 4:15-16
[15] Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht könnte Mitleid haben mit unserer Schwachheit, sondern der versucht ist allenthalben gleich wie wir, doch ohne Sünde.[16] Darum lasset uns hinzutreten mit Freudigkeit zu dem Gnadenstuhl, auf daß wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden auf die Zeit, wenn uns Hilfe not sein wird.

Johannes 3:16-17
[16] Also hat Gott die Welt geliebet, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.[17] Denn Gott hat seinen Sohn nicht gesandt in die Welt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn selig werde.

Philipper 4:13
Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus.

Psalm 95:8
so verstocket euer Herz nicht, wie zu Meriba geschah, wie zu Massa in der Wüste,

Matthäus 6:13
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die HERRLIchkeit in Ewigkeit. Amen.

Matthäus 26:41
Wachet und betet, daß ihr nicht in Anfechtung fallet. Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.

German Bible Luther 1545
Public Domain: Luther 1545