Psalm 82

1

Ein Psalm Asaphs. Gott steht in der Gottesversammlung, inmitten der Götter richtet er:

2

«Wie lange wollt ihr ungerecht richten und die Person des Schuldigen ansehen? (Pause.)

3

Schafft dem Geringen und Verwaisten Recht, rechtfertigt den Elenden und Armen!

4

Lasset den Geringen und Dürftigen frei, errettet ihn aus der Hand der Gottlosen!»

5

Aber sie wollen nichts merken und nichts verstehen, sondern wandeln in der Finsternis; es wanken alle Stützen des Landes!

6

Ich habe gesagt: «Ihr seid Götter und allzumal Kinder des Höchsten;

7

dennoch sollt ihr sterben wie Menschen und fallen wie einer der Fürsten!»

8

Mache dich auf, o Gott, richte die Erde; denn du bist Erbherr über alle Nationen!